Ladungs­sicherung VDI 2700
Wissenserweiterung für Fahrer, Verlader und Führungspersonal

Intensiv-Ladungssicherungskurs VDI 2700 in Iserlohn oder bundesweit

- für Kraftfahrer, Verlader und Führungspersonal

Ladungssicherheit ist heute eines der wichtigsten Themen für Berufskraftfahrer und wird auch aufgrund der geänderten Gesetzeslage und Rechtsprechung für Verlader immer wichtiger. Daher ist eine zusätzliche Qualifikation und regelmäßige Weiterbildung aller Personen, welche in ladungsicherungsrelevanten Bereichen tätig sind, in jedem Falle sinnvoll.

Der VDI mit Sitz in Düsseldorf erarbeitete über viele Jahrzehnte ein umfangreiches Regelwerk, nach dem laut §22 STVO die Ladungssicherung durchgeführt werden muss. Daher ist eine tiefergehende Schulung dieser anerkannten Regeln unumgänglich und in jedem Falle geboten.

Ausbilder für Ladungssicherung gibt es viele. Auch bilden zahlreiche Anbieter nach den VDI-Standarts aus. Doch oftmals fehlt eine entsprechende Kontrolle über den Kenntnisstand der Dozenten und die obligatorischen Weiterbildungen für Ausbilder werden ebenfalls nicht durchgeführt.
KFSK bietet Ihnen hingegen durch Zertifizierung, Prüfung und Registrierung beim VDI in Düsseldorf (2018 - Registrier-Nr. 289) kontrollierte Qualität und Kenntnisse in dem komplexen und umfangreichen Themengebiet "Ladungssicherung auf Strassenfahrzeugen". So haben Sie die Sicherheit, dass ein optimal ausgebildeter und erfahrener Dozent die Schulung fachgebietsbezogen und rechtskonform durchführt.
In meinen Kursen erhalten Sie oder Ihre Mitarbeiter eine umfangreiche Schulung nach dem VDI-Regelwerk um Problemen mit den Kontrollorganen im Vorfeld aus dem Wege zu gehen, Ihre Mitarbeiter vor Unfällen zu schützen und einen sicheren Transport gewährleisten zu können. Diese Weiterbildung geht intensiver auf das Thema Ladungssicherung ein, als es in der gesetzlich geregelten Berufskraftfahrerqualifikation vorgeschrieben ist.

Warum die Weiterbildung Ladungssicherung VDI 2700 auch für Verladepersonal und Führungskräfte sinnvoll ist?
Ladungssicherung obliegt mittlerweile nicht nur dem Fahrzeugführer und Fahrzeughalter. Verlader und verantwortliche Personen für Verladevorgänge nimmt der Gesetzgeber seit einiger Zeit mit in die Verantwortung.
Lassen Sie sich oder Ihre Mitarbeiter also auch weiterbilden, sofern Berührungspunkte mit Ladungssicherung oder Verpackung bestehen. Gibt es nun Unklarheiten, ob eine Weiterbildung eines bestimmten Personenkreises sinnvoll erscheint, können Sie sich gerne auch direkt mit mir in Kontakt setzen.

Impressum | Datenschutz | Zahlungsinformationen | AGB